Das große Jucken
Werbung

(Bückeburg) Eine Beamtin und ein Beamter der Polizei Bückeburg überprüften gestern um 11:40 Uhr eine Mietwohnung auf der Hauptstraße in Bückeburg/Scheie, weil sich der Vermieter Sorgen um den Wohnungsinhaber machte, der mehrere Tage nicht zu sehen war und der Briefkasten nicht geleert wurde.

Das Verschwinden des Mieters konnte nach einer Durchsicht der Wohnung schnell geklärt werden; dieser hält sich derzeit nach einer Krankheit in einer Klinik auf und das Haustier, eine Katze, wurde durch Mitarbeiter des Tierheimes in der Wohnung nicht gesichtet.

Direkt nach dem Einsatz begann bei den eingesetzten Beamten das „große Jucken“. Zudem stellten die Polizisten auf ihrer Haut Rötungen und eng beieinanderliegende Schwellungen fest. Die Ursache für die „Hautirritationen“ stand schnell fest; die zuvor betretene Wohnung war mit Tierflöhen verseucht.

Für die geplagten Beamten hieß es nun, Uniform aus und ab unter die Dusche mit entsprechender Anschlussbehandlung. Parallel dazu fand die polizeiliche Beweismittelsicherung statt, die zur eindeutigen Identifizierung der Parasiten führte.

Der Funkstreifenwagen wurde ebenfalls sofort in einer Dienstgarage unter Quarantäne gestellt und einer Spezialreinigung unterzogen. (po)

Werbung