Auto verriegelt, Kind (2) drin: Polizei schlägt Scheibe ein
Werbung

(Luhden) Am Freitag, 11.09.2020, um 13:56 Uhr, wurde die Polizei in Bückeburg zu einem Hilfseinsatz zu der Shell-Tankstelle in Luhden an der B 83 gerufen.

Eine 29-jährige Frau aus Enger hatte ihren Sohn (2) samt Schlüssel im Innenraum ihres PKW gelassen. Nachdem sie die Tür des Seat geschlossen hatte, verriegelte der PKW alle Türen selbstständig. Aufgrund der warmen Temperaturen und vorhandenen Sonneneinstrahlung konnte eine gesundheitliche Beeinträchtigung des Kindes nicht ausgeschlossen werden. Da der Ersatzschlüssel nicht zeitnah erreichbar war, wurde mit dem Einverständnis der Mutter durch die eingesetzten Beamten eine Scheibe eingeschlagen. Der Junge wurde nach einer Untersuchung durch eine herbeigerufene Rettungswagen-Besatzung mit leicht erhöhter Temperatur an die Mutter übergeben. (po)

Werbung