Bad Eilsen: Mit Kantholz geschlagen
Werbung

(Bad Eilsen) Am Freitag, 11.09.2020, gegen 23:40 Uhr, wurde die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Bad Eilsen gerufen.

Demnach hat sich ein 52-jähriger Mann aus Bad Eilsen mit Gewalt Zutritt zu der Wohnung seiner getrennt lebenden Ehefrau verschafft. In der Wohnung traf er dann auf den 45-jährigen aktuellen Lebensgefährten aus Bückeburg. Dabei kam es zwischen beiden Männern zu einer Auseinandersetzung in deren Verlauf der aktuelle Lebensgefährte den „Noch-Ehemann“ mit einem Kantholz auf den linken Unterarm schlug. Dieser erlitt dadurch eine sichtbar angeschwollene Verletzung, welche ärztlich versorgt werden musste.

Bei weiteren Überprüfungen durch die eingesetzten Polizeibeamten kam heraus, dass gegen den aktuellen Lebensgefährten mehrere Haftbefehle vorlagen. Die Vollstreckung konnte er jedoch durch die Zahlung eines haftbefreienden Betrages in Höhe von rund 1300 Euro verhindern. Auf Nachfrage überließ ihm ein Nachbar den geforderten Betrag.

Gegen den 52-jährigen Mann aus Bad Eilsen sind Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet worden. Der aktuelle Lebensgefährte muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. (po)

Werbung