Hoher Sachschaden und zwei Leichtverletzte bei Unfall auf B 83
Werbung

(Bückeburg) Am Samstag gegen 10:00 Uhr kam es auf der B 83 in Bückeburg zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden.

Ein 33-jähriger Hannoveraner beabsichtigte, in seinem Audi A4 von der Rintelner Straße kommend auf die B 83 in Richtung Hameln abzubiegen. Dabei übersah er den von links herannahenden VW Golf, welcher von einem 20-jährigen Bad Eilsener in Richtung Minden gefahren wurde. Beim Einfahren auf die B 83 kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch der VW auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde und dort mit einem in Richtung Hameln fahrenden LKW kollidierte. Dabei wurden die beiden Autofahrer wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.

An beiden PKW entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am LKW entstand nur leichter Sachschaden. Dieser konnte nach einem Reifenwechsel seine Fahrt fortsetzen.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für eine Dauer von rund 60 Minuten voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Gegen den Audifahrer wurden Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen des Vorfahrtsverstoßes eingeleitet. (po)

Werbung