Bei Wendemanöver in Straßengraben gelandet
Werbung

(Bückeburg) Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 01:30 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall auf der Kreisstraße 2 zwischen Bückeburg und Petzen gemeldet.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein 30-Jähriger aus Heeßen versucht hatte, seinen PKW zwischen den Ortschaften zu wenden. Dabei geriet er von der Straße ab und in den Straßengraben, wo der Wagen auf der Beifahrerseite liegen blieb. Glücklicherweise wurden der Fahrer und seine Beifahrerin nicht verletzt. Die Beifahrerin saß aber noch auf ihrem Sitz und musste durch die Polizei befreit werden.

Als Ursache für den Unfall könnte der vorherige Alkoholkonsum beim Fahrer verantwortlich sein. Nach der Bergung des PKW erfolgte eine Blutentnahme, der Führerschein des jungen Mannes wurde beschlagnahmt. (po)

Werbung