Zwei Vegetationsbrände in kurzer Zeit
Werbung

Am Wochenende wurden die Feuerwehren Haste, Hohnhorst und Rehren zu zwei Vegetationsbränden alarmiert. Am Samstagabend kam es in Haste zu einem Heckenbrand in einem Wohngebiet, welches allerdings durch das Eingreifen von Anwohnern unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Am Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren des Löschzugs Nord der Samtgemeinde Nenndorf dann zu einem gemeldeten Gebüschbrand an den Mittellandkanal gerufen. Vor Ort brannten die Überreste eines zuvor gemachten Lagerfeuers im Wald. Dieses war bereits der zweite Brand in diesem Jahr an der selben Stelle. „Wir weisen daraufhin, dass so ein Lagerfeuer unbeobachtet zu einem größeren Vegetationsbrand führen kann“, so Niklas Heufers, Pressesprecher Feuerwehr Samtgemeinde Nenndorf, „darum sollten Feuer im Wald unterlassen werden und an gekennzeichneten Grillflächen das Feuer nicht unbeobachtet bleiben und anschließend abgelöscht werden.“ (pr)

Werbung