Volksbank in Schaumburg zieht in neue Filiale in „Grüner Mitte“ von Helpsen
Werbung

(Helpsen) In Helpsens sogenannter „Grüner Mitte“ hat die Volksbank in Schaumburg ihre neue Hauptstelle im Bergkrug 3 eröffnet. „Ich finde es sehr positiv, dass die Volksbank auf jeden Fall vor Ort bleibt“, freute sich Bürgermeister Manfred Kesselring, in seiner Dankesrede. Ebenso überbrachte er die Grüße der Bürgermeister aus den Nachbarorten.

Der Bürgermeister der Gemeinde Helpsen, Manfred Kesselring, überbrachte Glückwünsche.

Anja Bracht, Vorstandmitglied blickte bei ihrer Ansprache auf die lange Tradition der Volksbank zurück. 1972 ist die alte Volksbank eröffnet worden und seit rund 90 Jahren ist die Volksbank überhaupt schon in Helpsen.

Bankstellenleiter Alexander Zuschlag, Volksbank-Vorstandsmitglied Anja Bracht, Leiter des Vertriebsmanagements Marco Pietsch.

Bankstellenleiter Alexander Zuschlag hob bei seinen Eröffnungsworten besonders hervor, dass nun eine moderne Filiale vor Ort sei, die sich technisch auf dem neuesten Stand befinde. Freundliche Beratungsbüros und eine Beratung auf Augenhöhe werden allein durch die Ausstattung erlebbar; große Bildschirme gewährleisten Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen einen Einblick in den jeweiligen Stand der Beratung. Fest stand für die Volksbank in Schaumburg von Anfang an: „Wir wollten in Kirchhorsten bleiben“, wie Reinhard Schreeck, Mitglied des Volksbank-Vorstandes, erklärte. Bislang sei das Geldinstitut Eigentümer von Haus und Grundstück gewesen – nun sei man Mieter.

Innenarchitektin Susanne Lorch mit Baufinanzierungsberater Karsten Krömer von der Volksbank in Schaumburg.

Das Bauprojekt besteht insgesamt aus drei Wohnhäusern auf einem rund 4.260 m² großen Areal. 13 Wohnungen sollen dann in den Häusern bis Ende 2021 bezogen werden. Familie Wehmeyer aus Gelldorf errichtet auf dem Areal der Volksbank in Schaumburg noch zwei weitere Wohnhäuser. „Alle Wohnungen sind stufenfrei“, so Wehmeyer. Fahrstühle führen in die oberen Ebenen.

Zur Stromgewinnung wurde eine Photovoltaikanlage installiert, die Einheiten werden mit Erdwärme über eine Wärmepumpe versorgt. Laut Wehmeyer gibt es sowohl Miet- als auch Eigentumswohnungen – im zweiten Stockwerk gibt es jeweils eine Penthouse Wohnung. Für Volksbank-Kunden und Bewohner werden Stellflächen, beziehungsweise Carports erstellt. Zudem plant Wehmeyer verschließbare Fahrradräume.

Mitarbeiterinnen aus der Filiale in Obernkirchen unterstützten bei der Eröffnungsfeier.

Susanne Lorch, Innenarchitektin hat die neuen Räume in Rücksprache mit der Volksbank gestaltet: In dieser Filiale sind schallschluckende Bilder an den Wänden und in den Büros sind ebenfalls schallschluckende Wände eingebaut. Die Schließanlage ist neu und elektrisch. Die Räume geben ein wunderbares stimmiges und farbliches Ambiente wieder, was sich auch in der warmen Lichtauswahl zeigt.“

Von links: Isabell Krömer, Jana Reuther, Friederike Melching

Darüber freuten sich auch die zur Eröffnung zahlreich erschienenen Kunden, die erfrischende Getränke und Leckeres aus der Gulaschkanone genießen konnten. Für die kleinen Kunden zauberte ein Ballonkünstler wunderschöne Luftballontiere.

(Text & Fotos: Sandra Kossendey)

Bildergalerie: Eröffnung der Volksbank-Geschäftsstelle in Helpsen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Werbung