Blasorchester Krainhagen lädt zu Konzerten in Rathaussaal Bückeburg ein
Werbung

(Bückeburg) „Superkalifragilistikexpialigetisch“. Dieses Unsinnswort aus dem US-amerikanischen Musical-Fantasyfilm „Mary Poppins“ aus dem Jahr 1964 und seiner Fortsetzung im Dezember 2018 soll in etwa bedeuten: Etwas, was man sagen kann, wenn man nicht weiß, was man sagen soll.

Das BOK Blasorchester Krainhagen kann aber schon ganz klar sagen, wann es die Filmmusik der Komponistenbrüder Sherman als besonderes Highlight aufführen wird: Am Samstag, den 16. November 2019 ab 18.30 Uhr und am Sonntag, den 17. November 2019 ab 15 Uhr im Rathaussaal in Bückeburg.

Mary Poppins, die mit aufgespanntem Regenschirm vom Himmel geschwebt kommt, wird als Kindermädchen eines Geschwisterpaares eingestellt. Mit ihrem ganz eigenen Erziehungsstil kann sie der Familie der oberen Mittelschicht in England kurz vor dem ersten Weltkrieg zu einem harmonischen Zusammenleben verhelfen. Auch in der Fortsetzung „Mary Poppins Rückkehr“, in der die Kinder mittlerweile erwachsen sind, hilft sie der Familie nach Schicksalsschlägen ihre Lebensfreude neu zu entdecken.

„BOK“-Dirigent Roman Reckling vor einem Gemälde aus der IGS Obernkirchen. (Foto: pr)

Vielleicht kann jede Familie eine Mary Poppins gebrauchen. Auch in der großen Musikerfamilie BOK Blasorchester Krainhagen wird viel diskutiert, überlegt, verworfen und neu ausprobiert. Die Freude an der gemeinsamen Musik, an der Geselligkeit und Konzerten vor begeisterten Gästen hält alle immer wieder zusammen. Mit Roman Reckling hat das BOK einen Dirigenten, der zu begeistern weiß. Nicht nur die Musiker, auch das Publikum wird durch seine Programmführung immer wieder verzaubert und überrascht.

Der Kartenverkauf startet Mitte Oktober. Über die bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die Orchestermitglieder können Karten für 15 Euro erworben werden. Weitere Informationen auf www.blasorchester-krainhagen.de. (pr)

Werbung