Unfall auf der B65
Werbung

(Bückeburg) Am Freitagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten und Sachschaden auf der Umgehungsstraße/B 65 in Fahrtrichtung Minden.

Kurz vor der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen beabsichtigte ein 37-jähriger Mindener mit einem VW Bulli, einen vor ihm fahrenden LKW zu überholen. Dabei achtete er aber nicht darauf, dass sich mit höherer Geschwindigkeit von hinten ein Fiat näherte, mit dem eine 22-jährige Bückeburgerin und ihr 24-jähriger Beifahrer ebenfalls in Richtung Minden unterwegs waren. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte die 22-jährige das Auffahren auf den Transporter nicht verhindern.

Anschließend schleuderte der Fiat von der Fahrbahn nach rechts in den unbefestigten Seitenraum in Richtung des Waldes der Clus. Der Fiat wurde erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit, beide Insassen erlitten aber nur leichte Verletzungen. Der Bulli war noch bedingt fahrbereit. Die darin befindliche 8-köpfige Jugendgruppe blieb zum Glück unverletzt. Sie konnten ihre Fahrt fortsetzen. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 10.000 Euro beziffert. (po)

Werbung