Schüler läuft über Straße und verursacht Auffahrunfall: Polizei sucht Zeugen
Werbung

(Bückeburg) Die Polizei Bückeburg sucht Unfallzeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Mittwoch, 3. Juli 2019, gegen 11:15 Uhr, in Bückeburg/Scheie auf der Hauptstraße ereignet hat.

Vielleicht in Vorfreude auf die beginnenden Sommerferien lief ein ca. 12-jähriger Schüler unvermittelt über die Fahrbahn und zwang einen 67-jährigen Autofahrer aus Bückeburg mit seinem Dacia-PKW zu einer Gefahrenbremsung.

Der nachfolgende VW, gefahren von einem 22-jährigen Bückeburger, fuhr trotz Bremsvorgang und Ausweichmanöver auf den Dacia auf.

Das Kind befand sich nach Zeugenangaben an der Bushaltestelle in einer Schülergruppe und lief sehr wahrscheinlich quer über die Fahrbahn zu der gegenüberliegenden Bushaltestelle. Der Schüler, der nicht an der Unfallstelle verblieb und sich unerlaubt entfernt hatte, wird auf ca. 12 Jahre geschätzt. Der Junge hatte kurze dunkle Haare und trug einen bunten Schulranzen.

Die beiden beteiligten Autofahrer blieben unverletzt, jedoch sind an beiden Fahrzeugen Sachschäden entstanden.

Die Polizei Bückeburg hat gegen den bislang noch unbekannten Schüler wegen des Tatverdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise zu dem gesuchten Schüler nimmt das Polizeikommissariat Bückeburg unter der Telefonnummer 05722/95930 entgegen. (po)

Werbung