Marja-Liisa Völlers stellt sich Fragen von Schülern aus Rodenberg
Werbung

Kürzlich hat die heimische Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers Schülerinnen und Schüler aus der Förderschule am Deister in Rodenberg im Deutschen Bundestag empfangen. Die Klasse folgte einer Einladung der Abgeordneten ins Reichstagsgebäude, wo Völlers ihnen eine Stunde lang Rede und Antwort über ihren Beruf und verschiedene tagespolitische Themen stand.

„Da ich selbst Lehrerin bin, macht es mich natürlich besonders glücklich, Schulklassen aus meinem Wahlkreis in Berlin willkommen heißen zu dürfen“, so Völlers, die bis zu ihrem Einzug in den Bundestag an der IGS Schaumburg arbeitete. „Den Wissensdurst der Schülerinnen und Schülern zu stillen, bereitet mir immer noch sehr viel Freude“.

Die Neugierde der Schulklasse wurde sehr schnell deutlich, als diese anfingen Völlers mit Fragen zu löchern. Diese befassten sich unter anderem mit den Fridays-for-Future-Demonstrationen, der Debatte um Upload-Filter und dem Risiko der Altersarmut.

„Es ist immer wieder spannend, mit meinen Gästen ins Gespräch zu kommen, besonders bei einer so aufgeweckten Gruppe. Ich hoffe, dass die Schülerinnen und Schüler den Besuch genossen haben und sie durch unseren Austausch neue Einblicke in das Funktionieren unserer Demokratie bekommen konnten“, so Völlers.

Auf dem Programm stand außerdem noch ein Informationsgespräch auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, in dem vor allem über die Arbeitsweise und Abläufe des Parlaments gesprochen wurde. Der Gang auf die Dachterrasse des Reichstages rundete den Besuch ab. (pr)

Die heimische Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers (Mitte) empfing die Schüler im Bundestag. (Foto: pr)
Werbung