Neu im Juli: Kulturbühne auf der Esplanade im Kurpark Bad Nenndorf
Werbung

(Bad Nenndorf) Das Service-Team der Wandelhalle sorgt im Juli an vier Tagen in der Woche für entspannte Sommertage: Donnerstags und sonntags von 15 bis 19 Uhr sowie freitags und samstags von 17 bis 21 Uhr genießen die Gäste auf der Esplanade Gastronomie und Kultur. Bei Kaffee und Kuchen, frisch zubereiteten Snacks sowie kalten Getränken lauschen sie dort kostenfreien feinen Konzerten.

Von Irish Folk bis Jazz und Blues Das Kur-Ensemble, dem breiten Publikum vom Tanztee bekannt, spielt donnerstags und sonntags in unterschiedlichen Besetzungen sommerleichte Gute-Laune-Musik. Von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr stehen dann z.B. Pop, Swing, Schlager oder Klassik auf dem Programm. An den Freitag- und Samstagabenden treten zwischen 17:30 Uhr und 20:30 Uhr regional bekannte Künstler und Bands auf.

Mit dabei sind: die Folk Bands Tone Fish – bekannt vom Kneipenhopping 2019 – und die neue gegründeten The Fiddling Lads, das Rock- und Blues-Duo It’s M.E. aus Hannover, der virtuos spielende Pianist Vito Becker, die beliebten Jazz-Trios FILOU und „Knut Richter und Band“ sowie die Akustik-Gitarristen Patrick Lueck – erstmals in Bad Nenndorf zu Gast – und Jez King, der beim Bauernmarkt 2019 viel positives Feedback erhielt. „Wir freuen uns, unseren Gästen außerhalb der Wandelhalle und dabei Corona-konform etwas Kultur in den Alltag bringen zu können“, erklärt Benjamin Lotz, Geschäftsführer der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT Bad Nenndorf).

Im Juli mit fünf weiteren Acts auf der Kulturbühne im Kurpark Bad Nenndorf zu sehen: das Jazz-Trio Knut Richter und Band (o.l.), Akustik-Gitarrist Jez King (o.r.), die Irish Folk Band The Fiddling Lads (u.l.) und Patrick Lueck (u.r.), ebenfalls Akustik-Gitarrist (Fotos: pr.).

Ticket-Info: Der Eintritt ist kostenfrei, um eine Spende am Ende der Veranstaltung wird gebeten. Eine Tischreservierung ist nicht nötig. Für die Gäste stehen Sitzgelegenheiten gemäß der aktuell geltenden Abstandsregeln bereit. Damit eine mögliche Infektionskette nachvollzogen werden kann, werden die Gäste um ihre Adressdaten gebeten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der Mindestabstände gilt auch in bestimmten, vor Ort ausgeschilderten Bereichen. Sollte das Wetter zu schlecht sein, findet das Konzert nicht statt. Das Bistro der Wandelhalle bleibt Corona-bedingt bis auf Weiteres geschlossen.

Kulturbühne im Juli – Esplanade im Kurpark Bad Nenndorf – donnerstags und sonntags von 15 bis 19 Uhr sowie freitags und samstags von 17 bis 21 Uhr

Programm „Kulturbühne“ auf der Esplanade

Donnerstag, 02.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble
Freitag, 03.07.20 17:30 – 20:30 Uhr Tone Fish
Samstag, 04.07.20 17:30 – 20:30 Uhr It‘s M.E.
Sonntag, 05.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble

Donnerstag, 09.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble
Freitag, 10.07.20 17:30 – 20:30 Uhr The Fiddling Lads
Samstag, 11.07.20 17:30 – 20:30 Uhr Vito Becker
Sonntag, 12.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble
Donnerstag, 16.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble
Freitag, 17.07.20 17:30 – 20:30 Uhr FILOU
Samstag, 18.07.20 17:30 – 20:30 Uhr Patrick Lueck
Sonntag, 19.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble

Donnerstag, 23.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble
Freitag, 24.07.20 17:30 – 20:30 Uhr Knut Richter & Band
Samstag, 25.07.20 17:30 – 20:30 Uhr Jez King
Sonntag, 26.07.20 15:30 – 17:30 Uhr Kur-Ensemble

KURENSEMBLE
Sie soll der Entspannung von Körper und Seele dienen, die Gesundheit fördern, ist eher heiteren Zuschnittes und spricht naturgemäß ein breites Publikum an: die Kurmusik. Das Pannonia-Ensemble wird geleitet vom gebürtigen Ungar György Kovacs, der selbst Klarinette studierte und sein Diplom an der Franz Liszt Musikhochschule in Budapest ablegte. Verschiedene musikalische Richtungen werden den Gästen von Profi-Musikern in den unterschiedlichsten Instrumentenbesetzungen dargeboten.

TONE FISH: Freitag, 03.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Von den Konzerten der Folk-Band Tone Fish mit ihrem Rat City Folk geht eine akute Ansteckungsgefahr aus, die musikmedizinisch sehr bedenklich ist. Die Inkubationszeit ist extrem kurz, die Symptome beim Publikum sind augenblickliche Verzückung, schwer kontrollierbare Bewegungslust und Drang nach stimmlicher Beteiligung. Die zwangsläufige Abhängigkeit führt oft zu Überdosierung und Wiederholungskonzerten. Tone Fish tourt seit mehr als 
6 Jahren ununterbrochen und hat mehr als 400 Konzerte gegeben. Einfach weiter so passt nicht zum olympischen Anspruch der Musiker – weiter, höher, mehr. Das Programm der Band ist frech und frisch, atmet neue Einflüsse von irisch-erkeltet bis Fun(k)-Folk, von Goethe bis Metallica. Die Band wurde für den „Kulturpreis Nordwest 2020“ nominiert und wird hoch gehandelt (2,50 Meter). Auf der neuen Tour dabei sind Michaela Jeretzky (Gesang, Flöte, Bass), Trommel-Junkie Sascha Barasa Suso und Stefan Gliwitzki (Gesang, Gitarre, Bouzouki).

It’s M.E.: Samstag, 04.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Seit 1991 haben sich Sängerin Martina Maschke und Pianist Ecki Hüdepohl mit ihrer von den Rocknews Hannover als „beste kleine Bigband der Welt“ bezeichneten Formation It´s M.E. in der Musikszene einen Namen gemacht. In diesem Fall kehren sie als Duo zu ihrer Urform zurück. Diese „intimste“ Art gemeinsamen Musizierens hat sowohl für die Musiker als auch für das Publikum immer einen ganz besonderen Reiz. Ungeniert und frech bedienen sich It´s M.E. aus allem, was Blues, Soul, Jazz, Pop und Rock zu bieten haben und drücken sowohl Klassikern als auch weniger bekannten Perlen angloamerikanischer Musikkultur ihren Stempel auf. Darüber hinaus können sie aus einem reichen Fundus selbstgeschriebener Songs von zahlreich erschienenen CDs schöpfen. Wen wundert es also, dass sich die beiden Überzeugungstäter im Jazzclub genauso wohl fühlen wie auf dem Rock Open Air, und ihr Publikum im Kulturverein ebenso überzeugen wie auf privaten Partys oder Firmenevents. Ecki Hüdepohls dynamisches Pianospiel liefert die Basis für die dunkle Altstimme Martina Maschkes, welche von samtig warm wie ein guter Rotwein bis feurig scharf wie ein doppelter Tequila die unterschiedlichen Songs prägt. Jährlich werden seit Gründung 1991 bundesweit um die 100 Auftritte gespielt, und von Auftrittsmüdigkeit ist nichts zu spüren. Im Gegenteil: It´s M.E. erobern die letzten weißen Flecken auf ihrer Landkarte, kehren aber auch immer wieder gerne zu ihren Fans zurück, lieben den Wechsel zwischen Kunst und Krach, Kneipe und Kultur und möchten mit ihrer Musik vor allem eins erreichen: die Welt ein bisschen schöner machen.

THE FIDDLING LADS: Freitag, 10.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Irish Folk, Scottish Folk, Folk Punk, Folk Rock – „The Fiddling Lads“ experimentieren meisterhaft mit unterschiedlichen Stilrichtungen und interpretieren Irish Folk auf ihre ganz eigene Weise. Ihre Musik geht ins Herz und von dort direkt in die Beine. Die erst 2019 gegründete Band versteht es, ihr Publikum in den Bann zu ziehen: Ihre Mitglieder blicken auf viele Jahre Bühnenerfahrung zurück – und das wird werden die Zuschauer*innen merken!

VITO BECKER: Samstag, 11.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Wenn der immer elegant angezogene Virtuose sein Klavier berührt und seine Finger über die Tasten fliegen, dann fängt sein Klavier an zu sprechen. Sein umfangreiches Programm ist ein Eldorado für Menschen mit gutem Geschmack. Vito (Piano, Bluesharp und Percussion), der Tasten-Akrobat aus Vlotho, der Magier am Piano, hat für jeden die passende Musik. Er führt seine Zuhörer auf eine interessante und unterhaltsame Reise durch Blues, Jazz und selbstverständlich auch Klassik mit Ohrwürmern, weltbekannten Melodien und Evergreens: z.B. von den Beatles, Frank Sinatra, Ray Charles, Richard Claydermann, Louis Armstrong, Duke Ellington, Fats Domino, Count Basie, Nat King Cole u.a. – oftmals in eigener Version.

FILOU: Freitag, 17.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Nach dem letzten Dämmerschoppen im Februar wurden durch Corona sämtliche Veranstaltungen mit Musik abgesagt. Deshalb freut sich das Trio FILOU sehr auf die Veranstaltung am Freitag, den 17. Juli 2020, um in ungezwungener Atmosphäre den Abend mit den Gästen zu genießen. FILOU präsentieren aus ihrem internationalen Programm Titel aus Frankreich, Italien, Spanien, Südamerika sowie Oldies und Evergreens. Die Besetzung: Udo Schatz (Tasten, Saxofon, Gesang), Peter Burrack (Bass) und Roland Reuter (Schlagzeug).

Patrick Lueck: Samstag, 18.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Der 41-jährige Mindener Patrick Lueck tourt seit mehr als 16 Jahren durch Deutschland. Ohne Management, Booking-Agentur oder Hilfe von außerhalb ist er seit Jahren ein sehr gut gebuchter Künstler, der bei seinem Publikum stets in Erinnerung bleibt. Egal ob Irish Pub, Stadtfest oder Kulturbühne – Patrick lebt Musik, liebt, was er tut und das ist ihm auch anzusehen. Immer authentisch, immer echt. More than just music. Patrick weiß zu begeistern und den Gästen einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

KNUT RICHTER TRIO: Freitag, 24.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Let’s Swing: Eines der gefragtesten Ensembles der internationalen Jazzszene zeigt uns, warum es die Leidenschaft für Swing im Blut hat. Seit der Gründung des Knut Richter Swingtetts vor 15 Jahren hat Knut Richter viele interessante Musiker kennengelernt. Zwei seiner internationalen Kollegen ragen dabei besonders heraus: Ausnahmepianist Joe Dinkelbach, der sonst mit Inga Rumpf tourt, und Kontrabassist Peter Schwebs, der in Hannover und New York zu Hause ist. Alle drei haben eines gemeinsam: Sie spielen Swing aus Leidenschaft. Knut Richter überzeugt mit einem Sound, der neben dem charakteristischen, relaxten Gesang das Spiel auf der klassischen Jazzgitarre perfektioniert hat. Sowohl Musikern als auch Zuhörern macht dieser Swing einfach nur Spaß. Die Besetzung: Knut Richter (Gitarre, Gesang), Joe Dinkelbach (Klavier) und Peter Schwebs (Bass).

JEZ KING: Samstag, 25.07.20, 17:30 – 20:30 Uhr
Ein Mann eine Gitarre. Jez King, der charismatische Londoner mit der sanften Stimme, begeistert mit seinem breitgefächerten Repertoire an Coversongs Jung und Alt gleichermaßen. Egal ob Großveranstaltung, Geburtstagsfeier, Hochzeit oder Lesung, der freundliche Mann mit Hut sorgt für die passende Atmosphäre. Seine Spezialität: Coversongs von U2 bis Snow Patrol, von Jason Mraz bis Oasis. (pr)

Werbung