Kein Bauernmarkt in diesem Jahr: Drittes Kurparkfest wegen Corona abgesagt
Werbung

(Bad Nenndorf) „Um die Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin aufzuhalten, fällt unser herbstliches Kurparkfest in diesem Jahr ersatzlos aus. Wir halten uns damit selbstverständlich an den Beschluss der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin: Alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern, die bis Ende Oktober stattfinden, müssen demzufolge abgesagt werden“, erklärt Benjamin Lotz, Geschäftsführer der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT Bad Nenndorf).

(Foto: Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH / Sebastian Wilk)

Lichtblick Picknick-Kino im Kurpark

Es ist mittlerweile die dritte Outdoor- Veranstaltung, die Lotz in diesem Jahr vom Kalender nehmen muss. Seit März ist es Corona-bedingt weitgehend still geworden in Wandelhalle, Kino/Kurtheater, Schlösschen und natürlich im Kurpark Bad Nenndorf: „Die bisherigen – absolut notwendigen – Absagen von Kino, Konzert bis Kurparkfest bedauern wir sehr. Die Veranstaltungsbranche leidet außerordentlich unter den aktuellen Verboten, es hängen mehrere hunderttausend Arbeitsplätze daran. Für unsere Künstler, Aussteller und Gastronomen ist die Situation besonders bitter. Am 22. Juni hatten wir uns deshalb mit dem Schlösschen an der bundesweiten Aktion Night of Light beteiligt, um auf die alarmierende Situation aufmerksam zu machen: Es leuchtete wie tausend andere Kultur- und Partylocations feuerrot durch die Nacht. Dass wir unseren Gästen zumindest mit dem Picknick-Kino im Juli etwas Abwechslung bieten können, gibt uns wieder ein bisschen Aufwind und wir freuen uns sehr darauf“, erläutert der Geschäftsführer.

(Foto: Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH / Benjamin Lotz)
Werbung