Anne von Kleist-Retzow feiert 100. Geburtstag im Seniorat Bad Eilsen
Werbung

(Bad Eilsen) Die Dinge nehmen, wie sie sind. Eigene Akzente setzen. Vertrauen in den Glauben. Mit Freude durchs Leben gehen. So lautet die Lebensphilosophie von Anne von Kleist-Retzow. Und genau so lautet auch ihr Geheimnis für ein erfülltes, langes Leben: Am Samstag feierte die Bewohnerin der Pflegeeinrichtung „Seniorat Bad Eilsen“ ihren 100. Geburtstag im Kreise von 30 Gästen, darunter ihre Familie, Bad Eilsens Bürgermeisterin Christel Bergmann, Gemeinderatsmitglied Peter Bachstein, die Pastoren Gniesmeier (Rinteln) und Blanck (Bad Eilsen) sowie Einrichtungsleiterin Ina Markgraf- Lehmann.

Anne von Kleist-Retzow wurde am 18. Mai 1919 in Hildesheim geboren und wuchs auf einem Gutshof in der Nähe von Nienburg auf. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Krankenpflegerin und besuchte das Gemeindehelferinnenseminar in Hermannsburg, wo sie auch ihren späteren Ehemann kennenlernte. 1951 wurde sie zur Mission nach Südafrika gesandt, dort kamen auch ihre vier Kinder zur Welt. Schließlich kehrte sie 1965 zurück nach Deutschland. Das Engagement in der Kirchengemeinde blieb ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens.

Seit 2010 lebt Anne von Kleist-Retzow nun im Seniorat Bad Eilsen, zeitweise gemeinsam mit ihrem Ehemann, der 2016 verstarb. Nach einer Phase der Eingewöhnung hat sie sich in der Einrichtung eingelebt – und dort ihre Ruhe gefunden. Viel Zeit verbringt sie im gemeinschaftlichen Wohn- und Speiseraum, einem der beliebten Treffpunkte im Seniorat. Denn die Zuwendung zu ihren Mitmenschen hat sie sich stets bewahrt. (pr)

Anne von Kleist-Retzow (Mitte), Einrichtungsleiterin Ina Markgraf-Lehmann (li.) und Pflegedienstleitung Julia Heilmann (re.). (Foto: Seniorat/Martin Lichtblau)
Werbung