Schaumburg: Aktuell starker Anstieg von Corona-Positivtestungen in Senioren- und Pflegeheimen
Werbung

(Landkreis) Nahezu bundesweit schießen die Corona-Inzidenzen den vergangenen Tagen nach oben. Auch vor dem Landkreis Schaumburg macht die Entwicklung nicht halt. Am Dienstag lag die Zahl der positiv auf Corona getesteten Personen gegenüber dem Vortag noch bei zwei – am heutigen Mittwoch meldete die Pressestelle der Kreisverwaltung 103 neue Positivtestungen. Die 7-Tages-Inzidenz stieg heute im Landkreis auf 150,9. Zum Vergleich: In Niedersachsen lag sie bei 106,2. Auf Nachfrage gab Pressesprecherin Anja Gewald bekannt, dass es allerdings nach wie vor ein diffuses Bild des Corona-Geschehens in Schaumburg gebe. Es seien sowohl Familien, als auch Reiserückkehrer und Einrichtungen betroffen.

Im Kreisaltenzentrum Helpsen war eine Person positiv auf das Corona-Virus getestet worden, ebenso ein Bewohner des „Sonnenhofs“ in Obernkirchen. Im „Haus an der Allee“ in Bad Nenndorf gibt es 15 Fälle unter den Bewohnern und sechs positiv getestete Mitarbeiter. In Rinteln sind zwei Lehrkräfte an der Grundschule Süd betroffen, sowie zehn Schüler, die im Rahmen der Selbsttestungen positiv getestet wurden – hier steht der PCR-Test noch aus. Im „Haus Weserblick“ in Rinteln sind laut Gewald 27 Bewohner und vier Mitarbeiter des Pflegepersonals positiv auf Corona getestet. Hier sei in der kommenden Woche die Auffrischungsimpfung („Booster“) geplant gewesen, so die Pressesprecherin weiter. Die Bewohner und Mitarbeiter von Senioren- und Pflegeheimen hatten sich als erste gegen Covid19 impfen lassen, hier scheint der Impfschutz auch als erstes abzunehmen.

Werbung

Eine Aufschlüsselung nach geimpften und ungeimpften Personen unter den aktuellen, positiven Corona-Testungen in den Einrichtungen soll nachgereicht werden, hieß es auf Anfrage von Seiten der Pressestelle.

Werbung