Alte Polizei: Kabarett, Kindertheater und Konzerte dank des Förderprogramms „Niedersachsen dreht auf!“
Werbung

(Stadthagen) Im Rahmen des Förderprogramms „Niedersachsen dreht auf!“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur hat das Kulturzentrum erfolgreich Anträge für Solo-Selbstständige im Kultur- und Veranstaltungsbereich gestellt. Auf dieser Basis plant die Alte Polizei dynamisch und jeweils in Abstimmung mit den geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen mehrere Konzerte, Kabarettveranstaltungen sowie eine Kindertheaterreihe in der ersten Jahreshälfte 2021. Insgesamt konnten rund 20.000 Euro an Fördergeldern vom Veranstaltungsmanagement des Kulturzentrums eingeworben werden.

Kultur ist so viel mehr als nur Unterhaltung und Freizeitbeschäftigung, sie ist ein elementarer Teil unserer Gesellschaft. Kultur inspiriert, regt an und manchmal auch auf, lässt die Menschen fühlen und empfinden, denken und handeln. Sie ist systemrelevant. In diesem Sinne hofft das Kulturzentrum Alte Polizei im Neuen Jahr wieder Kultur präsentieren zu können! In Zusammenhang mit „Niedersachsen dreht auf“ ist es dem Kulturzentrum gelungen, folgende Künstler mit ihren Bühnenprogrammen einzuladen:

Am Sonntag, den 14.02.21 tritt HG. Butzko, der preisgekrönte Kabarettist aus Berlin um 20 Uhr mit seinem neuesten politischen Kabarettprogramm Aber witzig auf. In seinem inzwischen 11. Programm spürt Butzko dem Irrsinn nach, der mit der postfaktischen Zeitenwende einhergeht.

Am Samstag, dem 13.03.21 um 20 Uhr folgt ein inspirierendes Jazzkonzert, mit dem gebürtigen Schaumburger Phillip Dornbusch und seiner Band Projektor – Reflex – Jazz thing Next Generation Vol. 86 mit seiner Band PROJEKTOR kreiert der Berliner Saxophonist Phillip Dornbusch ein besonderes musikalisches Bild, gekennzeichnet durch sein kompositorisches Kalkül und den Mut zur Freiheit.

Den krönenden Abschluss bildet am Samstag, dem 20.03.21 um 20 Uhr, das WOWO-Festival mit Friedhelm Kändler und den Heimatrosen, mit dabei als Stargästin Alix Dudel. Eine Revue, angefüllt mit besinnlicher Heiterkeit, mehrstimmigem Trotz, immer mal wieder intelligent, aber selten zu viel. Auf dass die Zeit ein Lächeln gewinnt!

Die Kindertheaterreihe wird ab Februar 2021 geplant und wird den Grundschulen und Kindertageseinrichtungen eine altersgemäße und professionelle Inszenierung anbieten können. Das Figurentheater Neumond aus Hannover freut sich den Kindern mit den Stücken Dornröschen und Konrad & Lorenz in insgesamt 16 einzelnen Vorstellungen ein besonderes Vergnügen bereiten zu können. Angepasst an die geltenden Vorschriften und entsprechenden Einschränkungen werden konkrete Termine mit den Schulen und Kindertageseinrichtungen für ein besonderes Theatererlebnis vereinbart. Dafür steht die Alte Polizei mit diesen seit Wochen im direkten Kontakt.

Mit dem Programm zur Förderung der Solo-Selbstständigen wird das Kulturzentrum Alte Polizei Konzerte, Kabarett, Theater live und vor Ort in Stadthagen für ein Publikum wieder erlebbar machen können. Künstler*innen und Veranstaltungstechniker*innen können adäquat entlohnt werden, ohne dass Eintrittspreise deutlich erhöht werden müssen.

Selbstverständlich erfolgt die Organisation der Veranstaltungen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Schaumburg. Um die dann geltenden Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie zu erfüllen, wird es im Saal der Alten Polizei eine feste und begrenzte Platzwahl geben. Der Ticketverkauf wird vorwiegend online über die Homepage der Alten Polizei und mit entsprechender persönlicher Anmeldung erfolgen. Darüber hinaus können Karten in der Tourist-Info Stadthagen und im Kulturzentrum Alte Polizei erworben werden. Auch hier ist eine Angabe persönlicher Kontaktdaten erforderlich.

Alle Infos und Tickets: Alle Termine sind unter den gegebenen Umständen natürlich vorläufig. Auf der Internetseite www.altepolizei.de werden alle Infos ab Jahresbeginn 2021 zu den Veranstaltungen aktualisiert.

Für den Ticketvorverkauf und alle Fragen bezüglich der Veranstaltungsabende steht das Infobüro des Kulturzentrums Alte Polizei vor Ort oder mit folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung: Telefon: 05721 – 893 770, E-Mail: info@altepolizei.de

Werbung