Corona im Landkreis: 48 Positivtestungen / Technische Schwierigkeiten sorgen für sinkende Inzidenzzahl
Werbung

(Landkreis) Auf Grundlage der Informationen des Landkreises Schaumburg berichten wir hier über die Corona-Lage in der Kalenderwoche 47, ab dem 16. November 2020.

Für Stirnrunzeln dürfte die Bekanntgabe der heutigen 7-Tages-Inzidenz, 22.11., 9 Uhr, gesorgt haben. Sie liegt laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 79,2. Gleichzeitig meldet die Pressestelle des Landkreises 48 neue Corona-Positivtestungen (Stand 22.11., 7:30 Uhr, bislang insgesamt 1.139). 883 Menschen gelten inzwischen als genesen (+ 26).

Der Blick auf die Daten des Niedersächsischen Gesundheitsamtes offenbart die Problematik. Dort ist die Zahl der Corona-Fälle in Schaumburg nach wie vor mit 1.113 angegeben. Neue Infektionsfälle sind nicht aufgeführt, was die 7-Tages-Inzidenz in der Statistik zunächst deutlich sinken lässt.

Ein Hinweis auf der Internetseite des Landesgesundheitsamtes verschafft Klarheit: Aufgrund „technischer Schwierigkeiten“ können die heutigen Meldedateien aus der Region Hannover nicht ausgewertet werden und sind daher aktuell in den Berichten des NLGA und des RKI unvollständig. An einer Lösung werde bereits gearbeitet.

Aktuell stehen 712 Personen unter Quarantäne. 24 erkrankte Personen befinden sich in stationärer Behandlung. Am Freitag, dem 20.11.2020 belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf insgesamt 185 und in den Infektpraxen auf insgesamt 27.

_____________________

+++ Stand 20.11.2020 +++

Seit gestern ist die Zahl der Menschen mit einem positiven Corona-Test um 17 angestiegen (aktuell im Landkreis Schaumburg 223). Bislang wurden insgesamt 1.091 Personen kreisweit positiv aufs SARS-CoV-2-Virus getestet. 857 Personen gelten inzwischen als genesen (+19).

793 Personen stehen derzeit unter Quarantäne, 24 Personen befinden sich in stationärer Behandlung.

Gestern belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf 102 und in den Infektpraxen auf insgesamt 22.

Mit Stand vom 20.11.2020, 9.00 Uhr liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 96,3.

Auetal: 4
Bückeburg: 10
Obernkirchen: 6
Rinteln: 28
Samtgemeinde Eilsen: 11
Samtgemeinde Lindhorst: 7
Samtgemeinde Nenndorf: 33
Samtgemeinde Niedernwöhren: 10
Samtgemeinde Nienstädt: 24
Samtgemeinde Rodenberg: 13
Samtgemeinde Sachsenhagen: 7
Stadthagen: 70

_____________________

+++ Stand 19.11.2020 +++

Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Schaumburg ist heute unter den kritischen Wert von 100 gefallen. Dies gab die Pressestelle des Landkreises heute bekannt. Sie liegt derzeit bei 95,7. Bei Erreichen einer 7-Tages-Inzidenz von 100 greifen im jeweiligen Landkreis verschärfte Corona-Maßnahmen. So müssen Schulen, an denen bereits eine Klasse in Quarantäne geschickt wurde, in den Wechselbetrieb mit geteilten Klassen, Präsenzunterricht und Unterricht zu Hause gehen. Zuletzt war dies am Gymnasium Ernestinum der Fall.

Weiterhin sind seit gestern weitere 20 Personen positiv aufs SARS-CoV-2-Virus getestet worden. Das Deutsche Rote Kreuz hat 163 Tests durchgeführt, Infektpraxen testeten 24 Personen.

Aktuell gibt es derzeit kreisweit 225 Menschen mit einem positiven Corona-Test (bislang insgesamt 1.074). Davon gelten 838 Menschen als genesen (+49). 797 Menschen stehen unter Quarantäne.

Die Zahl der stationär behandelten Patienten ging um drei auf 24 zurück.

Auetal: 4
Bückeburg: 12
Obernkirchen: 8
Rinteln: 30
Samtgemeinde Eilsen: 14
Samtgemeinde Lindhorst: 6
Samtgemeinde Nenndorf: 31
Samtgemeinde Niedernwöhren: 10
Samtgemeinde Nienstädt: 25
Samtgemeinde Rodenberg: 12
Samtgemeinde Sachsenhagen: 6
Stadthagen: 67

(Quelle: LK Schaumburg)

_____________________

+++ Stand 18.11.2020 +++

Für heute meldet der Landkreis Schaumburg eine Zunahme an positiven Corona-Tests um 36 auf bislang seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 1.054. Aktuell gibt es kreisweit 244 positiv auf das Coronavirus getestete Personen.

Von den 1.054 Infektionsfällen gelten jedoch 799 Personen inzwischen als geheilt (+ 3). Derzeit stehen 915 Personen unter Quarantäne. 27 Personen befinden sich in stationärer Behandlung.

Gestern belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf insgesamt 149 und in den Infektpraxen auf insgesamt 41.

Mit Stand vom 18.11.2020, 9.00 Uhr liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 103,3.

_____________________

+++ Stand 17.11.2020 +++

Mit Datum vom 17.11.2020, 7.00 Uhr, sind im Landkreis Schaumburg insgesamt 211 Menschen mit einem positiven Corona-Testergebnis registriert. Diese Zahl stieg gegenüber dem Vortag um acht Personen (bislang insgesamt 1.018).

Inzwischen gelten jedoch 796 Menschen als genesen, hier ist ein Anstieg von 27 Personen gegenüber dem Vortag zu verzeichnen. Insgesamt stehen 875 Personen unter Quarantäne und 26 erkrankte Personen befinden sich in stationärer Behandlung. Wie die Pressestelle weiter mitteilt, hat sich die Zahl der in Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen um eine Person auf 11 erhöht.

Gestern belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf insgesamt 185 und in den Infektpraxen auf insgesamt 46. Mit Stand vom 17.11.2020, 9.00 Uhr liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 102,6.

_____________________

+++ Stand 16.11.2020 +++

Mit Datum vom 16.11.2020, 7.00 Uhr, gibt es im Landkreis Schaumburg 231 Menschen mit einem positiven Corona-Test (SARS-CoV-2). Die Zahl ist gegenüber gestern leicht um neun Personen gestiegen (bislang insgesamt 1.010). Inzwischen gelten jedoch 769 Personen als genesen. Das ist eine Zunahme von 65 gegenüber gestern.

Insgesamt befinden sich 886 Personen in Quarantäne und 24 Erkrankte in stationärer Behandlung.

Mit Stand vom 16.11.2020, 9.00 Uhr, liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 114,1. (Quelle: LK Schaumburg)

Auetal: 7
Bückeburg: 9
Obernkirchen: 11
Rinteln: 30
Samtgemeinde Eilsen: 11
Samtgemeinde Lindhorst: 3
Samtgemeinde Nenndorf: 31
Samtgemeinde Niedernwöhren: 21
Samtgemeinde Nienstädt: 25
Samtgemeinde Rodenberg: 9
Samtgemeinde Sachsenhagen: 5
Stadthagen: 69

Update: Auf Nachfrage teilt die Pressesprecherin des Landkreises, Anja Gewald, die Altersstrukur der stationär aufgenommenen Patienten mit.

Von den 24 im Krankenhaus befindlichen Personen sind:

3 Personen zwischen 21 – 40 Jahre alt,
10 Personen zwischen 41 – 60 Jahre alt,
4 Personen zwischen 61 – 75 Jahre alt und
7 Personen über 75 Jahre alt.

Da nicht immer erfasst werde, ob jeweils eine Vorerkrankung vorliegt, könne von Seiten des Landkreises keine Aussage zu etwaigen Vorerkrankungen getroffen werden, heißt es weiter.

Werbung