Bückeburg: Sechs Personen bei Verkehrsunfall auf B83 verletzt
Werbung

(Bückeburg) Am heutigen Freitag wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt gegen 16.00 Uhr mit der Meldung „B-Fzg 1 – PKW Brand, nach VU“ auf die Bundesstraße 83, auf Höhe der Abfahrt Hasengarten, alarmiert.

Bei Eintreffen des diensthabenden Einsatzleiters Benjamin Möller waren zwei PKW in einen Verkehrsunfall verwickelt. Glücklicherweise bestätigte sich die erste Meldung, dass die PKW brennen sollten, nicht. Jedoch gab es eine höhere Anzahl an verletzten Personen, weshalb für den Rettungsdienst ein Massenanfall von Verletzten (ManV) ausgelöst wurde.

Durch die Einsatzkräfte wurde ein dreifacher Brandschutz mit Wasser, Schaum und Pulver aufgebaut, sowie die Fahrzeugbatterie eines PKW abgeklemmt. Desweiteren wurden auslaufende Betriebsstoffe mit Hilfe von Bindemittel aufgefangen und der Rettungsdienst bei der Versorgung der verletzten Personen unterstützt.

Durch den Rettungsdienst wurden im Anschluss der ersten Behandlung, sechs Personen mit leichten Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser zur weiteren Behandlung transportiert.

Nachdem der Abschleppdienst die Fahrzeuge abtransportiert hatte, wurde die Fahrbahn grob gereinigt und die Einsatzstelle nach rund 1,5 Stunden an die Polizei übergeben.

Im Einsatz war neben der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt, der stellvertretende Kreisbrandmeister, die Örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes, der leitende Notarzt, diverse Rettungswagen, sowie die Polizei. (Quelle: Moritz Gumin, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg / Fotos: Feuerwehr Bückeburg)

Werbung