Landkreis Schaumburg: Corona-Zahlen weiter rückläufig
Werbung

(Landkreis) Mit Datum vom 30.09.2020 sind im Landkreis Schaumburg 31 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert (siehe Karte). Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet um 1 Person auf insgesamt 316 gestiegen.

Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal.

Von diesen 316 Fällen gelten jedoch 278 inzwischen als geheilt. Das sind sieben mehr, als am Vortag. Die akut infizierten Personen zeigen teilweise Symptome oder sind symptomfrei.

Alle wurden isoliert. Insgesamt stehen 182 Personen unter Quarantäne. Zwei erkrankte Personen befinden sich in stationärer Behandlung.
Täglich werden weitere Tests durchgeführt. Gestern belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf 39 und in den Infektpraxen auf insgesamt 64 (in Summe 103).

_____________________

+++ Stand 29.09.2020 +++

Gestern belief sich die Zahl der Corona-Testungen des DRK auf insgesamt 94 und in den Infektpraxen auf insgesamt 49. Zusammen wurden also 143 Corona-Tests durchgeführt. Dabei wurde eine Person positiv getestet. Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet auf insgesamt 315 gestiegen. Von diesen 315 Fällen gelten jedoch 271 Personen inzwischen als geheilt (sieben mehr als am Vortag). Damit sind mit Datum vom 29.09.2020 im Landkreis Schaumburg 37 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert.

Die akut infizierten Personen zeigen teilweise Symptome oder sind symptomfrei. Alle wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Aktuell stehen 188 Personen unter Quarantäne. Eine erkrankte Person konnte aus der stationären Behandlung entlassen werden, damit befinden sich noch zwei Personen in stationärer Behandlung.

Täglich werden weitere Personen getestet.

______________________

+++ Stand 28.09.2020 +++

Mit Datum vom 28.09.2020 sind im Landkreis Schaumburg 43 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert (siehe dazu die Aufschlüsselung in der beigefügten Karte).

Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet um 8 Personen auf insgesamt 314 gestiegen. Von diesen 314 Fällen gelten jedoch 264 Personen inzwischen als geheilt.

Die akut infizierten Personen zeigen teilweise Symptome oder sind symptomfrei. Alle wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Die mit Abstand meisten Positivgetesteten sind nach wie vor in Stadthagen zu verzeichnen (26). „Corona-frei“ sind die Samtgemeinden Niedernwöhren, Eilsen, sowie Rinteln und das Auetal.

Insgesamt stehen 205 Personen unter Quarantäne. Es befinden sich drei Personen in stationärer Behandlung.

Täglich werden weitere Personen getestet. Am Freitag belief sich die Zahl der Testungen auf insgesamt 223 (172 durch das DRK und 51 in den Infektpraxen). (pr)

Werbung