B 65 Ortsumgehung Bückeburg: Phase Zwei der Bauarbeiten startet ab 5. Oktober
Werbung

(Bückeburg) Ab Montag, 5. Oktober, müssen sich Autofahrer auf der B 65 (Ortsumgehung Bückeburg) zwischen der Kreisstraße 10 und der Bundestraße 83 durch den Beginn der 2. Bauphase weiterhin auf Behinderungen einstellen. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Am 2. Oktober sollen die Arbeiten der ersten Bauphase in Fahrtrichtung Hannover fertiggestellt werden. Im Anschluss soll die Fahrbahnsanierung in der zweiten Bauphase in Fahrtrichtung Minden fortgesetzt werden.

Dabei wird zunächst die vorhandene Fahrbahndecke abgefräst. In Teilbereichen werden auch tiefergehende Schadstellen in Fahrtrichtung Minden auf Höhe der Zufahrt „Röcke“ ausgebessert. Anschließend wird eine neue Fahrbahndecke eingebaut. Parallel erfolgt eine Fahrbahndeckenerneuerung auf den Zu- und Abfahrtsrampen von / zur Landesstraße 450.

Während der zweiten Bauphase ist die Hauptfahrspur in Richtung Hannover wieder befahrbar. Die B65 in Fahrtrichtung Minden wird voll gesperrt. Der PKW-Verkehr wird ab Vehlen über die L451 und die B83 umgeleitet. Der LKW-Verkehr muss die Baustelle großräumiger ab Sülbeck über die L442 und die B83 umfahren. Von der B83 kommend kann die B65 dann in Richtung Minden und Hannover befahren werden.

Für die Sperrung einzelner Zu- und Abfahrten werden kleinere örtliche Umleitungen eingerichtet. Die Zu-/Abfahrtsrampen von/zur L450 (Fahrtrichtung Minden) sind ebenfalls voll gesperrt. Der Verkehr wird durch Bückeburg über die Scheier Str., Jetenburger Str., Pulverstr. und Maschstr., zur K 2 / K 82 geleitet, um dann über „Hasengarten“ und die B 83 zurück auf die B 65 in Richtung Minden zu gelangen. In Teilbereichen wird auf dieser Umleitungsstrecke ein absolutes Halteverbot eingerichtet. (pr/Symbolfoto)

 

Werbung