Großaufgebot der Feuerwehr in Scheie
Werbung

(Bückeburg/Scheie) Ein eher ungewöhnliches Bild entstand für die Einwohner sowie Autofahrer im Bückeburger Ortsteil Scheie am vergangenen Freitag. Plötzlich positionierten sich zahlreiche Einsatzfahrzeuge der gesamten Stadtfeuerwehr Bückeburg in der Straße „Am Brühlfeld“. Was war passiert?

Grund hierfür war ein besonders erfreulicher Anlass. Der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Scheie, Heiko Fernholz, sowie seine Lebensgefährtin Ines Schmeding gaben sich das Ja-Wort im Bückeburger Rathaus.

Da an diesem Tag der Wochenmarkt stattfand und durch die aktuelle Covid-19-Situation die zur Zeit geltenden Hygienemaßnahmen zu beachten sind, war ein Platzmangel vor dem Rathaus vorzusehen.

Daher erarbeitete der stellvertretende Ortsbrandmeister aus Scheie, Dennis Wilharm, einen traditionellen Empfang des Brautpaares durch die Ortsfeuerwehren der Stadt Bückeburg am Scheier Feuerwehrhaus. Der Scheier Ortsbandmeister engagiert sich nicht nur für die Sicherheit im Ort, sondern auch im Stadtgebiet und drüber hinaus. So ist er als erfahrene Führungskraft bei der ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr, im Stadtkommando sowie bei der technischen Einsatzleitung des Landkreises Schaumburg ehrenamtlich tätig. Insgesamt nahmen insgesamt über 20 Feuerwehrfahrzeuge aus dem Stadtgebiet am Spalier teil.

Als das Brautpaar Schmeding gegen 12 Uhr in die Straße „Am Brühlfeld“ einbog, heulten die Sirenen im Ort. Zahlreiche Martinhörner ertönten, einige aktive Einsatzkräfte standen mit Abstand Spalier zwischen den Fahrzeugen und sorgten für eine ordentliche Begrüßung des frisch vermählten Paares. Sichtlich überrascht war das Brautpaar, als es durch die Mitte der zahlreichen Fahrzeuge und den Kameraden durchging.

Am Ende wurde das Brautpaar von den Kameraden der Scheier Wehr in Empfang genommen und durfte anhand einer Kübelspritze sowie eines brennenden Feuerkorbes ihr Teamwork unter Beweis stellen. Zügig pumpte der erfahrene Brandmeister los und seine Frau Ines löschte das kleine Feuerchen in Windeseile.

Nachdem sich die Kameraden über den Brandschutz im Hause Schmeding keine Gedanken mehr machen mussten, wurde als Präsent ein Feuerkorb mit individueller Widmung überreicht. Unter anderem waren die beiden Namen mit Hochzeitstag sowie einem Logo der Feuerwehren auf dem Präsent zu sehen. Nach einer Danksagung der gerührten Eheleute Schmeding setzten diese ihre Tour fort, um den Tag im kleinen Kreise der Familie zu feiern.

Die Kameradinnen und Kameraden der gesamten Stadtfeuerwehr Bückeburg, sowie die weiteren Einheiten und Abteilungen wünschen den frisch getrauten Paar alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft. (Quelle & Fotos: Moritz Gumin, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg)

Werbung