Nienstädt: Verkehrsschilder zerstört und geflüchtet
Werbung

(Nienstädt) Ein 34-jähriger Autofahrer aus Stadthagen steht im Tatverdacht, am Samstag gegen 2.30 Uhr auf der Bundesstraße 65 in Nienstädt, Mindener Straße/Höhe Einmündung Kirchweg, über eine Verkehrsinsel gefahren zu sein und dabei zwei Verkehrsschilder zerstört zu haben.

Der Fahrer des Audi, der von Stadthagen kommend in Richtung Bückeburg unterwegs war, flüchtete nach dem Unfall. Die Beamten der Polizei Bückeburg fanden an der Unfallstelle mehrere Fahrzeugteile und das Kennzeichen des beschädigten PKW.

Ermittlungen über den Fahrzeughalter des Audi führten zum Fahrzeugnutzer, gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet wurde. (po)

Werbung