Stadthagen: Polizei sucht Täter
Werbung

(Stadthagen) Am 14. Mai 2020 gegen 20 Uhr wurde eine Jugendliche aus dem Landkreis Schaumburg Opfer einer Straftat. Tatort ist die Feldmark zwischen Probsthagen und Stadthagen.

Laut Polizeiangaben hatte sich ein bislang unbekannter Mann der Joggerin von hinten genähert und sie zu Fall gebracht. Sie erlitt durch den Übergriff einen Schock und eine Verletzung am Kopf. Aus bislang unbekannten Gründen beendete der Mann die Tat abrupt, die Joggerin konnte über ihr Smartphone die Eltern benachrichtigen. Die Motivlage des Täters ist weiterhin unklar, weswegen die Ermittlungen der Polizei Stadthagen in alle Richtungen gehen.

Inzwischen liegt eine Phantombildzeichnung des Täters vor und die Polizei fragt: „Wer kann Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben?“

Mit dieser Phantomzeichnung sucht die Polizei Stadthagen nach dem unbekannten Täter.

Der Mann wird durch das Opfer wie folgt beschrieben:

  • Alter ca. 40 Jahre
  • Größe: ca. 173 cm groß oder größer
  • Statur: dick, leicht übergewichtig
  • „südländisches“ Aussehen, dabei eine helle Hautfarbe mit dunklerem Teint, nicht dunkelhäutig
  • die Haare dunkel und ganz kurz, der Mann hatte sogenannte „Geheimratsecken“
  • Augenfarbe dunkel
  • die Person trug einen Dreitagebart, wirkte dabei weder gepflegt noch ungepflegt
  • Bekleidung: dunkler Pullover und dunkelblaue Jeans
  • Sonstige Auffälligkeiten: Der Täter soll bei der Tatausführung einen schwarzen Stoffrucksack auf dem Rücken getragen haben.

Hinweise bitte an das Polizeikomissariat Stadthagen, Tel.: 05721/40040. (pr)

Werbung