Fürstlicher Falke „Togo“ ist wieder da
Werbung

(Bückeburg) Den fliegenden Rumtreiber und vermissten Fürstlichen Falken „Togo“ verschlug es nach einem kurzen Besuch ins benachbarte Obernkirchen wieder in seine alte Heimat nach Bückeburg.

Heute Morgen wurde er an der Steinberger Straße in Bückeburg gesichtet und durch den Betreiber der Falknerei bzw. Fürstlichen Hofreitschule wieder eingefangen und in die Voliere gebracht.

„Togo“ sorgte für diverse Nachfragen von Radiosendern und Medienvertretern bei der Polizei Bückeburg, die wissen wollten, ob der entflogene Lannerfalke wieder zu Hause sei. (po)

Werbung