Polizei bearbeitet mehrere Brände
Werbung

(Bückeburg/Hespe/Röhrkasten) Die Brandermittler im Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg kamen in den letzten zwei Tagen kaum aus ihren Schutzanzügen raus, weil sie ein Schadensfeuer in der Samtgemeinde Nienstädt am Dienstag und zwei Brände am gestrigen Tag in Röhrkasten (Brand im Obergeschoß eines Wohnhauses) und ein Feuer in einer Dachgeschoßwohnung in Bückeburg bearbeiten mussten.

Während der Auslöser des Feuers in Röhrkasten wahrscheinlich gefunden wurde, stehen für die Ermittler die Brandursachen in Nienstädt und Bückeburg noch nicht abschließend fest.

Der Brandort in der Bückeburger Maschstraße ist inzwischen von der Polizei beschlagnahmt worden, wobei die Spurensuche im Objekt am heutigen Tage fortgesetzt wird. (po)

Werbung