In Gedanken gewesen und Kurve falsch eingeschätzt
Werbung

(Bückeburg) Eine 48-jährige Mindenerin erklärte am Sonntag gegen 08.55 Uhr gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten, dass sie in Gedanken war und den Kurvenverlauf zwischen der Bundesstraße 65 und der B 83 falsch eingeschätzt hatte und schließlich mit ihrem Opel rechtsseitig im Straßengraben landete.

Die Mindenerin war aus Richtung Minden kommend über die B 65 auf die B 83 eingefahren und verlor in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Die 48-Jährige blieb unverletzt und verursachte neben einem Flurschaden zwei zerstörte Leitpfosten. Der Schaden am Fahrzeug ließ sich noch nicht beziffern. (po)

Werbung