Bückeburg: Nächtlicher Feuerwehreinsatz bei Pinta Abdichtungen
Werbung

(Bückeburg) Erneut gab es einen Feuerwehreinsatz beim Unternehmen Pinta Abdichtungen in der Kreuzbreite.

In der Nacht zum heutigen Samstag löste die Brandmeldeanlage in dem Industriebetrieb aus. Der Löschzug Ost der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg wurde alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Produktionsbereich stark verraucht , so dass das Alarmstichwort auf „B2-Feuer Lagerhalle“ erhöht und die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt, sowie die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr nachalarmiert wurden.

Durch zwei vorgehende Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz konnte eine brennende Industriemaschine in der Lagerhalle ausfindig gemacht werden. Mit Hilfe von CO2-Feuerlöschern erstickten die Einsatzkräfte das Feuer, so dass das Brandgut durch die Trupps aus der Halle gebracht werden konnte, um es endgültig abzulöschen.

Zusätzlich war ein C-Rohr in Bereitstellung und hätte bei Bedarf gleich eingesetzt werden können.

Mittels Wärmebildkamera konnte die Feuerwehr letzte Glutnester ausfindig machen. Die Einsatzkräfte belüfteten die Halle, so dass der Bereich in kürzester Zeit rauchfrei war.

Im Einsatzleitwagen wurde der Einsatzleiter durch die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr bei seiner Arbeit unterstützt und die Kommunikation zur Leitstelle sichergestellt.

Zusätzlich zur Feuerwehr war auch ein Rettungswagen zur Absicherung der eigenen Einsatzkräfte vor Ort, kam aber nicht zum Einsatz.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bückeburg beendet, so dass die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben werden konnte. (pr/Foto: Feuerwehr)

Werbung