Gemeinsames Entwicklungsprogamm der Bückeburger Dörfer
Werbung

(Bückeburg) Am 19. November vergangenen Jahres trafen engagierte Bürger aus den Ortschaften Cammer, Meinsen, Warber, Rusbend, Achum, Scheie, Müsingen, Evesen, Petzen, Röcke, Berenbusch, Nordholz und Bergdorf im Dorfgemeinschaftshaus Müsingen zusammen. Im Rahmen dieser Ideenschmiede wurden Themenschwerpunkte für ein gemeinsames Dorfentwicklungsprogamm der Bückeburger Dörfer vom Schaumburger Wald bis zum Harrl erarbeitet.

Im Jahr 2020 sollen nun diese Ergebnisse vertieft und Arbeitsgruppen zu den Bereichen Siedlungsstruktur, Ökologie und Soziales (erstes Treffen) sowie Mobilität, Tourismus und Wirtschaft (zweites Treffen) ins Leben gerufen werden. Dazu finden am 18. Februar 2020 in Rusbend und am 19. März 2020 (Ort noch nicht festgelegt) weitere Werkstätten statt.

Zur Vorbereitung dieser Veranstaltungen bittet das Organisationteam weiterhin alle Interessierten aus den o. g. Ortsteilen um die Teilnahme an einer (Online-) Befragung, welche unter der Internetadresse https://www.surveymonkey.de/r/BueckeburgerDoerfer abrufbar ist. Dieser Fragebogen als Druckversion, sowie alle weiteren Ergebnisse aus den bisherigen Werkstätten, sind auf der Internetseite der Stadt Bückeburg unter https://www.bueckeburg.de/de/Leben-in-Bueckeburg/Planen,-Bauen-und-Wohnen/Dorfwerkstatt-Evesen erhältlich. Als Ansprechpartnerin für Fragen und Anregungen steht Frau Stock unter bauamt@bueckeburg.de oder 05722/206-177 zur Verfügung.

Zum Hintergrund: Die Initiative ist aus dem Ortsrat Evesen gestartet, um sich den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu stellen und einen Prozess für ein integratives Dorfentwicklungskonzept anzustoßen. Dieser Prozess wurde nun Ende 2019 erweitert und auch die anderen Bückeburger Dörfer wurden miteinbezogen. Ziel ist es, mit diesen Ergebnissen zum 01. August 2020 einen Antrag zur Aufnahme in das Landesprogramm der Dorfentwicklung zu stellen. (pr/Bildschirmfoto Umfrage)

Werbung