Feuerwehreinsatz in Seggebruch: Zwei Schwerverletzte bei Gebäudebrand
Werbung

(Seggebruch) Um 00:16 Uhr wurden die Feuerwehren Seggebruch, Schierneichen-Deinsen-Baum, Tallensen-Echtorf, Hespe, Helpsen, Südhorsten, die Feuerwehr Stadthagen mit der Hubrettungsbühne sowie drei Rettungswagen und zwei Notärzte nach Seggebruch zu einem Gebäudebrand alamiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte ein Zimmer im Erdgeschoss des Hauses in voller Ausdehnung. Unter schwerem Atemschutz wurde das total verqualmte Gebäude nach Personen durchsucht. Vor dem Gebäude wurden zwei schwerverletzte Personen aufgefunden, dem Rettungsdienst übergeben und notärztlich versorgt. Beide Verletzten wurden zur medizinischen Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Der Brand im Erdgeschoss wurde, nach der Durchsuchung des Hauses, gelöscht. Anschließend suchte die Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern. Im Anschluss wurde das Haus mit einem Überdrucklüfter belüftet und somit rauchfrei gemacht. Die Feuerwehr rettete eine Katze aus dem verrauchten Gebäude und brachte sie noch in der Nacht zu einem Tierarzt. Es entstand erheblicher Sachschaden am Gebäude. Die Brandursache wird nun durch die Kriminalpolizei ermittelt. Nach 2,5 Stunden war der Feuerwehreinsatz beendet. (pr/Fotos: pr)

Werbung