Betrüger überprüfen Wasserrohre und bestehlen 79-Jährige
Werbung

(Bückeburg) Am Freitag, 8.11.2019, gegen 14:30 Uhr, verschaffte sich ein angeblicher Handwerker Zutritt zu der Wohnung einer 79-jährigen Bückeburgerin in der Bahnhofstraße.

Dieser gab an, beauftragt worden zu sein, die Wasserrohre zu überprüfen.

Während der „Handwerker“ mit der älteren Dame die Wasserleitungen „überprüfte“ und diese abgelenkt war, verschaffte sich vermutlich eine zweite Person Zugang zu der Wohnung und durchsuchte das Schlafzimmer. Es wurden Schmuckgegenstände im Wert von rund 1.000 Euro entwendet.

Diesbezüglich möchte die Polizei darauf hinweisen, niemals Handwerker oder andere fremde Personen in die Wohnung zu lassen, wenn diese sich nicht ordnungsgemäß ausweisen können bzw. unangemeldet an der Wohnung erscheinen. Im Zweifel sollte der genannte Handwerksbetrieb angerufen und die Rechtmäßigkeit des Handwerkereinsatzes bestätigt werden, bevor man die Tür öffnet. (pr)

Werbung