Versuchter Betrug
Werbung

(Obernkirchen) Eine 72jährige Frau aus Obernkirchen ist am Montagvormittag durch ein Telefonanruf eines Mannes von der angeblichen „Europäischen Datenbank München“ verunsichert worden.

Der Anrufer behauptete, dass die Seniorin derzeit Schulden in Höhe von 680 Euro bei ihrem Bankinstitut hätte und das bei Nichtzahlung dieses Betrages das Konto gesperrt würde. Ein gerichtlicher Vollstreckungsbescheid, so der Mann am Telefon, läge schon vor.

Die Obernkirchenerin machte das einzig richtige und schaltete die Polizei ein, die der 72jährigen erklärte, dass die ganze Geschichte nur dazu diente, dass sich Betrüger bereichern wollten. (po)

Werbung