Bückeburger Bühnensommer 2019 mit „Filou“, „B-Flat“ und „Kota Brass“
Werbung

(Bückeburg) Im Sommer wird in Bückeburg mittwochabends der rote Teppich auf dem Marktplatz ausgerollt. Dann gibt es Kultur open-air und kostenlos zu sehen und zu hören. Die Veranstaltung geht von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr und findet traditionell auf dem Marktplatz in Bückeburg statt, bei schlechtem Wetter im Rathaussaal.

In diesem Jahr werden es drei tolle Abende mit wunderbaren Künstlern: Am 10. Juli startet die beliebte Band „FILOU“ – seit Jahren ein fester Bestandteil in der Bückeburger Musikszene. Die drei Tonkünstler laden zum musikalischen „Apéritif mit FILOU“ in entspannter Atmosphäre mit einer leichten Brise aus Chanson, Musette, Swing und Evergreens ein.

10. Juli: „Apéritif mit FILOU“

Die Zuschauer können sich auf französische Titel von Charles Aznavour, Thomas Dutronc, Gilbert Bécaud, auf Chansons aus Italien und Spanien freuen, auf Bossa Nova aus Südamerika, alte Jazzstandards und Schlager aus den 50er und 60er Jahren. In entspannter Atmosphäre wird eine Reise zum Steinhuder Meer unternommen bis es am Schluss mit Harald Juhnke heißt: „Ich wünsch euch eine gute Nacht.“

In der Besetzung mit Udo Schatz (Keyboard, Akkordeon, Saxophon), Peter Burrack (Bass) und Roland Reuter (Schlagzeug) spielt FILOU seit vielen Jahren auf der Landpartie, beim Weihnachtszauber und zum Bühnensommer.

Die Band Filou. (Pressefoto: Veranstalter)

17. Juli: Sommerliche Jazzmusik mit B-Flat

Am 17. Juli spielt dann die Band „B-Flat“. Einige Bückeburger kennen sie schon von „Bückeburg glüht auf 2018“ – nun gibt es sommerliche Jazzmusik mit einer außergewöhnlichen Stimme!

Das Jazztrio um Sängerin Bianca Shomburg gibt weltbekannte Songs und Schätze aus vielen Jahren Musikgeschichte mit luftigen und frischen Arrangements zum Besten. Ohne Zwang und minutenlange Soli über alle Skalen und Modes – Jazz & Lounge in seiner angenehmsten und verträglichsten Form.

B-Flat. (Pressefoto: Veranstalter)

Den Abschluss macht am Mittwoch, den 24. Juli, die Band „Kota Brass“. Das siebenköpfige Blechbläser-Ensemble zeigt zusammen mit einer Sängerin, dass Blasmusik modern und traditionell zu gleich sein kann. Motto: „Blasmusik mal anders“! (pr)

 

Werbung