Baustelle bis September: Fahrbahnsanierung an der Landesstraße 450 von Rusbend zur Landesgrenze NRW
Werbung

(Rusbend) Ab Anfang Juli müssen sich Autofahrer auf der Landesstraße 450 zwischen Rusbend und der Landesgrenze zu NRW auf Behinderungen einstellen. Hier werden Sanierungsarbeiten der Fahrbahn sowie des Radweges in der Ortsdurchfahrt Rusbend vorgenommen. Laut Niedersächsischer Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr werden die Bauarbeiten in drei Abschnitten erfolgen. Begonnen wird mit den Arbeiten am Radweg in Rusbend. Danach wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Landesgrenze NRW saniert.

Bauarbeiten in drei Abschnitten

Die vorhandene Fahrbahn wird zunächst abgefräst. Außerhalb der Ortschaft ist eine neue Deckschicht in vier Zentimetern Stärke vorgesehen. In den weiteren Bereichen der Landesstraße 450 wird zusätzlich eine Profilierung mit einer Binderschicht vorgenommen und dann eine neue Deckschicht aufgebracht.

Weil die Fahrbahnen zu schmal sind, ist aus Gründen der Arbeitssicherheit ist eine Vollsperrung erforderlich. Der Verkehr wird während der gesamten Baumaßnahme westlich der Landesstraße 450 über Meinsen, in Richtung Cammer, weiter in Richtung Päpinghausen, Frille, Timpe und Quetzen bzw. in umgekehrter Reihenfolge umgeleitet.

Den Anliegern wird innerhalb der Bauzeit – soweit es der Baubetrieb zulässt – das Erreichen Ihrer Grundstücke mit dem PKW in der Ortsdurchfahrt Rusbend ermöglicht. Eventuelle kurzzeitige Sperrungen der Zufahrten werden rechtzeitig durch die Baufirma mitgeteilt. Da in mehreren Bauabschnitten gebaut wird, ist auch die Zufahrt zu Schloss Baum gewährleistet. Die Arbeiten sollen bis Mitte September abgeschlossen sein. Über die weiteren Bauphasen wird rechtzeitig informiert. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. (pr)

Werbung