Zwei Mal innerhalb von vier Tagen erwischt
Werbung

(Bückeburg) Eine 30-jährige Frau aus Hessisch Oldendorf ist innerhalb von vier Tagen zweimal als Verkehrssünderin von der Polizei erwischt worden.

Am 9. März 2019 wurde ihr Führerschein aufgrund von Alkohol am Steuer sichergestellt. Am Montag wurde die 30-jährige gegen 21.15 Uhr prompt in der Wiegmannstraße in Bückeburg von der Polizei in ihrem Opel überprüft.Zunächst erklärte die Oldendorferin, dass sie ihren Führerschein vergessen habe. Nach kurzer Zeit gestand sie aber, dass ihr der Führerschein von der Polizei abgenommen wurde.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. (po)

Werbung