Zwei Chöre – eine Chorfreizeit
Werbung

„Wir freuen uns riesig, Euch im Mai wiederzusehen.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Steffi Feindt, Chorleiterin des Konzertchores im Schaumburger Jugendchor am vergangenen Sonntag nach einem gemeinsamen Wochenende von den Mitgliedern des Osnabrücker Jugendchores. Zu einem ersten Kontakt zwischen den Verantwortlichen beider Chöre kam es vor etwa zwei Jahren.

„Die Begegnung junger Menschen, die gemeinsam Musik machen wollen, ist mir eine Herzensangelegenheit“, so Thomas Klein, Vorsitzender des Schaumburger Jugendchores. Daher wurde ein gemeinsames Probenwochenende auf dem Bückeberg zwischen den beiden Chören organisiert. Neben gemeinsamen Proben kam der gesellige Aspekt aber auch nicht zu kurz. Die Chorsprecher beider Chöre haben sich zuvor ausgetauscht und den Gemeinschaftsabend geplant.

Freuen können sich Bückeburger und Osnabrücker Zuhörer auf Ende Mai 2019. Am 25. Mai, 18 Uhr, treten beide Chöre zusammen im Osnabrücker Dom und am 26. Mai, um 16 Uhr, in der Stadtkirche Bückeburg auf. Der Eintritt ist jeweils frei. Und bis dahin bereiten sich die beiden Jugendchöre auf ihre kommenden Auftritte vor.

Am Samstag, den 6. April wird der Konzertchor im Rahmen des Obernkirchener Musikfestivals um 18:30 Uhr zu höhen sein, am 26. April in Bad Eilsen um 19:00 Uhr anlässlich der Katastrophe von Tschernobyl und am 4. Mai im Rahmen der Motettenkonzerte um 18:00 Uhr in der Marienkirche Minden.

Die Aufnahme von Jugendlichen in den Konzertchor ist jederzeit möglich. Auf der choreigenen Homepage unter www.schaumburger-jugendchor.de oder unter Tel.: 0151 59413602 sind weitere Informationen erhältlich. (pr)

Der Schaumburger Jugendchor im vergangenen Jahr (Foto: pr)
Werbung