Ehemaliger Schüler unterstützt Benefiz-Aktion der Berufsbildenden Schulen Rinteln
Werbung

Große Freude bei den Schülern der Berufsbildenden Schulen Rinteln: Bei der Eröffnung des Rintelner Adventszaubers am vergangenen Freitag erhielten sie eine Spende in Höhe von 1.100 Euro für ihre Benefiz-Aktion, die vom 14. bis 16. Dezember auf dem Rintelner Weihnachtsmarkt stattfindet.

Daniel Breier, Geschäftsführer der Bückeburger Immobilienmaklerfirma Breier & Roloff, überreichte den Schülern und Schulleiter Herbert Habenicht den Spendenscheck der Sparkasse Schaumburg. Breier, der 2005 sein Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Rinteln absolvierte und nach Abschluss des Studiums aus dem Bereich „Banking und Finance“ als Immobilienmakler tätig ist, erfuhr von der jährlich stattfindenden Aktion der BBS Rinteln und entschied sich mit seinem Geschäftspartner Dennis Roloff spontan für eine „Finanzspritze“.

Benefiz-Versteigerung am 16.12.

Am dritten Advent, dem 16.12. findet auf dem Rintelner Marktplatz eine öffentliche Versteigerung statt. Mit prominenter Unterstützung wird eine Vielzahl von Geschenken, Gutscheinen und Gegenständen für den guten Zweck versteigert. In den Vorjahren waren handsignierte Fußballtrikots von Bundesligavereinen dabei, ebenso hochwertige Bekleidungsstücke, Gutscheine für Fitness, Wellness und Kosmetik und vieles mehr.

Die Erlöse kommen der Kinderkrebsstation im Klinikum Minden und der ambulanten Kinderhospizarbeit in Rinteln zu Gute.

Daniel Breier (2.v.r.) und BBS-Schulleiter Herbert Habenicht (vorne links) mit dem Spendenscheck der Sparkasse Schaumburg in Höhe von 1.100 Euro. Die „Finanzspritze“ fließt in den Topf für den guten Zweck. Den Höhepunkt findet die Aktion in der Benefiz-Auktion am 16.12. auf dem Rintelner Marktplatz.
Werbung