Polizeireport: Am Dienstagabend mit 2,74 Promille am Steuer erwischt und weitere Meldungen
Werbung

(Stadthagen) Am Dienstagabend um 18:40 Uhr war ein 53-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Niedernwöhren mit seinem Geländewagen in Meerbeck auf dem Weg zum dortigen Netto-Markt unterwegs und wurde hier von Beamten der Stadthäger Polizei kontrolliert. Da bei dem Mann deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt wurde, war eine Überprüfung am mobilen Testgerät fällig. Dieser Test ergab einen stattlichen Wert von 2,74 Promille. Da ein solcher Test als Beweismittel nicht ausreicht, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Auf diesen wird er voraussichtlich die nächsten 10 Monate verzichten müssen. Ferner wird das eingeleitete Strafverfahren zu einer empfindlichen Geldstrafe führen.

Graffiti am Gymnasium

(Bückeburg) Gestern morgen wurde durch den Hausmeister des Gymnasiums Adolfinum in Bückeburg ein weiteres Graffiti an der Hauswand eines Nebengebäudes bemerkt.

In schwarzer Sprühfarbe wurde auf die verklinkerte Wand der Schriftzug „Smoke weed“ aufgetragen, der sich mit herkömmlichen Reinigungsmitteln nicht mehr entfernen lässt. Ein polizeiliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Einbrecher holen sich nasse Füße

(Bad Eilsen/Ahnsen) Ein derzeit nicht bewohntes Wohnhaus an der Neumühlener Straße in Ahnsen ist in der Zeit vom vergangenen Freitag bis Montag aufgebrochen worden.

Der oder die Täter brachen eine Holztür an der Gebäuderückseite auf und mussten durch den nassen und unter Wasser stehenden Keller in das Erdgeschoss des Hauses. In dem leer stehenden Haus gab es keine geeigneten Gegenstände mehr, die entwendet werden konnten.

Firmenfahrzeuge aufgebrochen

(Bückeburg/Obernkirchen) Über das vergangene Wochenende wurden erneut Firmenfahrzeuge, bevorzugt Transporter, in Obernkirchen/Vehlen und in Bückeburg aufgebrochen bzw. Versuche unternommen über manipulierte Türschlösser die Fahrzeuge zu öffnen.

An der Vehlener Straße in Obernkirchen wurde aus einem Fiat Ducato ein Stemmhammer der Marke Makita gestohlen. Bei einem zweiten Transporter blieb es bei einem Versuch, das Türschloss aufzustechen.

Der Schaden wird durch das geschädigte Unternehmen auf mindestens 1.000 Euro beziffert.

In Bückeburg gelangten die Täter auf das Betriebsgelände einer Firma an der Wallstraße und versuchten vergebens an einem VW Crafter zwei Türschlösser und das Beifahrerfenster zu öffnen. Die Schließanlage des Fahrzeuges wurde beschädigt, wobei die genaue Schadenshöhe noch nicht feststeht.

(Quelle: Polizei Bückeburg, Polizei Stadthagen)

Werbung