Schülerin (15) auf Schulweg von PKW angefahren
Werbung

Am Donnerstag, 14.12.2017, gegen 7:40 Uhr wurde eine 15-jährige Schülerin des Gymnasiums Adolfinum in Bückeburg auf dem Schulweg von einem PKW angefahren.

Das Mädchen stürzte zu Boden, rappelte sich aber gleich wieder auf. Der PKW-Fahrer fragte durch das geöffnete Beifahrerfenster nach dem Befinden des Mädchens. Da sie zu dem Zeitpunkt keine Schmerzen verspürte, sagte sie das alles in Ordnung sei. Der PKW-Fahrer fuhr daraufhin weiter.

Im Nachhinein traten nun doch Schmerzen auf. Prellungen und Zerrungen im Hüft- und Beinbereich sind als Folge des Unfalles zu verzeichnen.

Unfallort war die Einmündung zur Birkenallee von der Herminenstraße aus, wobei das Mädchen die Birkenallee in Richtung des ehemaligen Krankenhauses überquert hatte.

Der Fahrer des oben genannten PKW wird gebeten, sich zur Einleitung der Schadensregulierung mit dem Polizeikommissariat Bückeburg unter 05722/9593-0 in Verbindung zu setzen. Ebenso werden Zeugen gebeten, sich unter dieser Telefonnummer zu melden.

(Text: Polizei Bückeburg)

Werbung